Nutzungsbedingungen für Proveana

Das Deut­sche Zen­trum Kul­tur­gut­ver­lus­te (im Folgenden: Zentrum) ist in Deutschland und in­ter­na­tio­nal der zen­tra­le An­sprech­part­ner zu Fra­gen un­recht­mä­ßi­ger Ent­zie­hun­gen von Kul­tur­gut,  das sich heute in Sammlungen deutscher kulturgutbewahrender Einrichtungen befindet.

Das Hauptaugenmerk des Zen­trums gilt hier­bei dem im Na­tio­nal­so­zia­lis­mus ver­fol­gungs­be­dingt ent­zo­ge­nen Kul­tur­gut ins­be­son­de­re aus jü­di­schem Be­sitz (sog. NS-Raub­gut). Grund­la­ge für sei­ne Ar­beit in die­sem Be­reich sind die 1998 ver­ab­schie­de­ten Wa­shing­to­ner Prin­zi­pi­en, zu de­ren Um­set­zung sich Deutsch­land im Sin­ne sei­ner his­to­ri­schen und mo­ra­li­schen Selbstverpflich­tung be­kannt hat (Ge­mein­sa­me Er­klä­rung, 1999). Da­ne­ben zäh­len kriegs­be­dingt ver­la­ger­te Kul­tur­gü­ter (sog. Beu­te­gut) so­wie Kul­tur­gut­ver­lus­te wäh­rend der so­wje­ti­schen Be­sat­zung und in der DDR zu den Hand­lungs­fel­dern des Zen­trums. Seit 2018 be­fasst sich das Zen­trum zu­dem mit der The­ma­tik Kul­tur- und Sammlungs­gut aus ko­lo­nia­len Kon­tex­ten.

Zu den satzungsgemäßen Aufgaben des Zentrums zählen insbesondere die Initiierung, Begleitung, Stärkung und Förderung der Provenienzforschung. Zur Verwirklichung der Stiftungszwecke fördert das Zentrum antragsgebunden Projekte, unterhält öffentlich zugängliche Datenbanken und setzt sich für eine nationale und internationale Vernetzung ein.

Hierzu stellt das Zentrum unter den nachfolgenden Nutzungsbedingungen die Website Proveana zur Verfügung. Ziel ist es insbesondere, die Ergebnisse der vom Zentrum geförderten Provenienzforschung Opfern und deren Nachfahren sowie der Wissenschaft zugänglich zu machen. Im Bereich des NS-Kulturgutraubes geschieht dies im Sinne der Washingtoner Prinzipien von 1998 und der Gemeinsamen Erklärung von 1999.

 

1. Inhalte der Website und deren Nutzung

Der Zugang zu den Inhalten dieser Website und deren Nutzung sind nur im Rahmen der satzungsmäßigen Zwecke des Zentrums gestattet. Die Satzung finden Sie unter: www.kulturgutverluste.de/satzung.

Eine kommerzielle Nutzung der Inhalte dieser Website ist ausdrücklich untersagt, sofern nicht eine Einwilligung des jeweiligen Rechteinhabers vorliegt. Für den Fall, dass keine Rechte Dritter entgegenstehen, ist die Nutzung insbesondere für wissenschaftliche und historische Forschungszwecke, publizistische oder statistische Zwecke sowie für die Suche nach entzogenen Kulturgütern zulässig. Bei Unsicherheiten, ob es sich um eine zulässige Nutzung handelt, nehmen Sie bitte vor Nutzungsbeginn Kontakt zum Zentrum auf. Sie erreichen uns hier.

Die Nutzung der Inhalte dieser Website darf nur unter Angabe der Datenquelle (z.B. www.proveana.de, Datensatz PURL, Abschlussbericht) erfolgen. Eine Empfehlung zur Zitierung finden Sie in den FAQ.

Sofern Inhalte dieser Website genutzt werden, ist den eigenen vertraglichen und/oder gesetzlichen Pflichten hinsichtlich der Nutzung der Inhalte dieser Website eigenverantwortlich nachzukommen.

2. Registrierung und Nutzerkonten

Für die Nutzung der Website ist eine Registrierung nicht notwendig.

Zur Nutzung der Komfortfunktionen (z.B. Kommentierung von Inhalten) dieser Website ist die Einrichtung eines Nutzerkontos erforderlich.

Für den zusätzlichen Zugang zu den Forschungsberichten ist ein sogenannter erweiterter Zugang notwendig. Dieser kann beim Zentrum beantragt werden und setzt ein „berechtigtes Interesse“ voraus. Nähere Informationen hierzu erhalten Sie in der Ausführlichen Anleitung.

Ein Anspruch auf eine Registrierung besteht nicht. Nutzerkonten können nur an natürliche Personen vergeben werden. Unternehmen oder andere juristische Personen können kein Nutzerkonto anlegen. Die mehrfache Registrierung einer Person ist untersagt.

Voraussetzung für das Anlegen eines Nutzerkontos ist ein Mindestalter von 16 Jahren oder die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters, was mit der Annahme dieser Nutzungsbedingungen versichert wird.

Bei der Registrierung müssen eine gültige E-Mail-Adresse und der volle Name (insgesamt sog. Zugangskennung) angegeben werden. Die Zugangskennung darf nicht an Dritte weitergegeben und muss vor deren Zugriff geschützt werden.

Ein Nutzerkonto kann seitens des Nutzers ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Bei einem Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen steht es dem Zentrum frei, das Nutzerkonto zu sperren und zu löschen.

3. Kommentare

Nutzerinnen und Nutzer sind verpflichtet, keine Kommentare zu verfassen, welche gegen die Nutzungsbedingungen sowie deutsches und/oder europäisches Recht verstoßen. Dies gilt vor allem für solche Inhalte, die urheber- und/oder markenrechtlichen Schutz genießen und bei denen eine Veröffentlichung auf dieser Website nicht zulässig ist.

Kommentare, die insbesondere unwahre Tatsachen beinhalten, beleidigenden, schmähenden, herabsetzenden, pornographischen, werbenden Charakter haben, diskriminierende, rassistische, menschenverachtende Äußerungen enthalten, zu Straftaten aufrufen oder sie gutheißen, werden vom Zentrum nicht veröffentlicht. Gleiches gilt für Links, die auf entsprechende Inhalte verweisen.

Kommentare sind stets wert- und urteilsfrei zu halten.

Dem Zentrum steht es grundsätzlich frei, Kommentare nicht zu veröffentlichen, sie zu bearbeiten, zu verschieben oder zu löschen. Ein Anspruch auf Veröffentlichung, Löschung oder Bearbeitung von Kommentaren besteht nur dann, wenn das Zentrum hierzu vertraglich oder gesetzlich verpflichtet ist.

Kommentare müssen vor der Übermittlung an die Website auf Angaben überprüft werden, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Dem Zentrum ist eine entsprechende Überprüfung nicht möglich.

Sofern Kommentare Tatsachenbehauptungen enthalten, müssen diese mit einem Quellennachweis belegt werden.

Sollten Kommentare urheberrechtlich schutzfähig sein, wird dem Zentrum ein einfaches Nutzungsrecht an dem jeweiligen Werk eingeräumt, welches auch über das Bestehen eines Nutzerkontos hinaus fortbesteht. Das Zentrum ist demnach berechtigt, veröffentlichte Kommentare unabhängig vom Bestehen eines Nutzerkontos auf dieser Website vorzuhalten und im Rahmen seiner satzungsmäßigen Zwecke weitergehend zu nutzen.

4. Rechtliche Hinweise

Die rechtlichen Hinweise (insbesondere Haftungsausschluss) sind Bestandteil dieser Nutzungsbedingungen und gelten, soweit nicht in den Nutzungsbedingungen selbst Abweichendes geregelt ist.

Die Recherche in Proveana entbindet nicht davon, etwaige eigene Recherchen durchzuführen und Quellen gegebenenfalls eigenständig zu verifizieren.

5. Datenschutz

Für die Verarbeitung personenbezogener Daten gilt die Datenschutzerklärung.